Mit Nazi-Methoden bringt Herr Irlbeck mich, meine Faminlie und mein Wohnort mit Karerlaken in Verbindung

Täuschung, Irreführung oder einfach Krank?

 

Irlbeck's Hetzfoto gegen mich Yellowman Watch mit NazisymbolikZuerst hat Herr Irlbeck auf Facebook in einzelnen Beiträgen gegen mich gehetzt. Später ging die Hetze auf Facebook in der Gruppe „Yellowman Watch“, der Name ähnelt sehr der antisemitischen Hetzgruppe "Judas Watch", in der auch andere Menschen beobachtet werden, weiter.

Danach hat Herr Irlbeck die Hetze und Berichterstattung gegen mich aus Facebook heraus, ins Internet auf eine nach mir und meinen Nachname "Gelbmann", benannten Domaine "Yellowman-Files.org", verlagert.

Jeder Facebook-Benutzer hat eine begrenzte Anzahl von Follower oder einfache Leder der Beiträge. Meisten sind diese Follower regional begrenzt. Durch das Verlagern von Inhalten heraus aus Facebook in eine eigene Domaine, werden mehr Personen angesprochen. Durch eine eigene Domaine spricht man nun "weltweit" Menschen im Internet an. Ferner ist man losgelöst von den Regularien von Facebook und kann daher auch Hetze verbreiten, die eventuell von Facebook gelöscht werden würden. 

Ein ganz wichtiger Grund ist aber die Zugangskontrolle durch die Vergabe von Zugangs-Namen und Zugangs-Passwörtern. Dadurch hat man die Kontrolle darüber, wer ein gleichgesinnter Hetzer ist und wer nicht.

Schon auf Facebook haben sich bei Herrn Irlbeck's Hetzergruppe gegen mich, "Yellowman Watch", einige Schwachköpfe registriert, welche ich aus Datenschutzgründen unkenntlich gemacht habe. Vermutlich hat von diesen Personen (Klarnamen liegen vor) keiner bedacht, dass sich auch derjenige strafbar macht, der Straftaten unterstützt und billigt, also alle hier aufgeführten Personen.
Hohlköpfe der Hetzergruppe Yellowman Watch

Aktuell findet man das Hetzportal von Herrn Irlbeck im Internet unter den Domain-Namen: "yellowman-files.org".

Ein Saubermann möchte aber nicht, dass man ihn als Hetzer, der alte behinderte Menschen Fotografiert und ins Internet stellt, der Fotos mit einer Ansammlung von ausländischen Frauen mit Kindern und Kinderwagen ins Netz stellen, der mit Nazi-Symbolik mich und meine Familie mit Insekten in Verbindung bringt, dass man ihn ohne seinem weißen Umhang sieht. Daher hat Herr Irlbeck unter seinem Intro-Foto zum Hetz-Portal "Yewllowman-files.org"  einen erklärenden Text gesetzt.

Vorab sei gesagt, es handelt sich hier nicht um Satire oder einer beabsichtigten Lachnummer, der Text ist vermutlich ernst gemeint. Es ist zu lesen: "Das Forum gegen Hetze", Mobbing und Slaking (...)"

Irlbeck's Text am Hetzforum gegen yellowman alias Gelbmann

Das mit diesem Text etwas nicht stimmt, merkt wohl jeder Leser. Weshalb müssen sich Personen die sich gegen Hetze, Mobbing und Stalking einsetzen wollen, sich bei Herrn Irlbeck ausweisen? Weshalb müssen Personen die das fordern, was alle psychisch gesunde Menschen  fordern, Herrn Irlbeck bekannt sein? Weshalb müssen Personen die ihre Meinung gegen Hass und Hetze im Netz äußern wollen, eine Genehmigung von Herr Irlbeck beantragen und darauf warten, dass sie ein Passwort von ihm erhalten? Man sieht an diesen Fragen deutlich, dass es um das Verschleiern von Hetze geht. Das hier ist krank, ganz einfach krank und gehört weg!

Besser, als wie mit dieser Intro-Maske (Bild unten) zum geschlossenen Forum von Herrn Irlbeck, kann man die wahren Absichten dieses Forums nicht erklären. Diese Hetze gegen mich und andere Personen, geht schon zu lange und wird vermutlich bald beendet werden.

Introfoto zum Hetzerforum yellowman-files.org gegen mich