Hier kündigt mein Stalke Tomas Irlbeck an, mich beobachten und verfolgen zu wollen

Beobachten und Hetzen auf Herrn Irlbecks nur für mich
eingerichtete Internetseite "Yelloman-Files.org"

Um mit gleichgesinnten Kameraden gegen mich "Gelbmann Stephan" in einem Passwortgeschützen Raum hetzen zu können, hat sich Herr Irlbeck eine Domaine mit meinem englisch gesprochenem Nachnamen "Yelloman-Files.org" eingerichtet. An Krankheit, Hass und Neid, ist so ein Verhalten nicht mehr zu überbieten.

Wie wir leider wissen und viele leider persönlich erfahren mussten, wurden in der ehemaligen DDR bestimmte Personen beobachtet, verfolgt und denunziert. Ist so etwas auch heute bei uns möglich? Ja, es gibt auch heute bei uns Menschen, die andere beobachten, verfolgen, denunzieren und über sie berichten. Wer es nicht glaubt, melde sich mal auf der Hetzer-Seite von Thomas Irlbeck an, https://yellowman-files.org/, der sich irre und kranke Namenszusätze wie „Thomas Irlbeck ("Marx-Zentrum", "Ist gerne im Marx-Zentrum", "Rettet das Marx-Zentrum", "Experte für das Marx-Zentrum", "Mister Marx-Zentrum", "MarxZentrum Dot Com")“ gegeben hat, aber mit unserer Wohnanlage und uns Eigentümer und Bewohner, dem Marx-Zentrum, nichts zu tun hat, an. Herr Irlbeck hat sich extra zum Hetzen gegen andere Personen, im konkreten Fall gegen mich mit meinem Nachnamen "Gelbmann", eine Hetzer-Domain mit meinen Nachnamen (engl.) "Yellowman-Files.org" eingerichtet. Dort kann er ungehindert mit gleichgesinnten Kammeraden hetzen und stalken. Mehr dazu im nächsten Bericht.