Pflegeheim Phönix. Ein Anwohner fotografiert einen Patienten und stellt in in Internet

Pflegeheim Phönix

Vor 10 Jahren wurde das Pflegeheim Phönix fertiggestellt. Von Anfang an, hetzte ein Bewohner in einem Haus gegenüber, in der Wohnanlage Karl-Marx-Ring 62-62, gegen den Bau dieses Pflegeheims. Es passe nicht nach Neuperlach. Nachdem Patienten eingezogen sind, waren diesem Nachbarn die Patienten zu laut. Immer wieder beschwerte er sich bei der Heimleitung.

Nachdem nun ein kranker Bewohner zusätzlich noch auf dem Balkon hustete, dreht dieser "gestörter" Anwohner, natürlich meinen wir "Lärmgestörter Anwohner", voll durch.

Zuerst beschwerte er sich permanent bei der Pflegeleitung über diesen Patienten. Nachdem der Patient aber weiter hustete, fotografierte Herr Irlbeck diesen Patienten immer wieder auf dem Balkon und stelle ihn zusätzlich lächerlich gemacht, ins Internet zur Belustigung einiger Vollidioten, ein.

Zwischenzeitlich ist dieser Patient wohl verstorben oder umgezogen. Auch lebt nun die Mutter dieses Stalkers im Heim, so dass das Pflegeheim Phönix seine Ruhe hat. Inzwischen aber bin ich das neue Opfer von Herrn Irlbeck. Nun hetzt er gegen unsere ausländischen Mitbewohner im Marx-Zentrum und vor allem gegen mich.

Wer mithetzen will kann sich auf der extra von Herrn Irlbeck für mich entworfenen Seite, die er in Anlehnung am meinen Nachnamen "gelbmann", jetzt „yellowman-files.org“ nennt.

Er selbst nennt sich auf seiner Facebookseite „Thomas Irlbeck (Marx-Zentrum)“, obwohl er mit unserer Wohnanlage überhaupt nicht zu tun hat. Er wohnt werde hier, noch hat er hier Eigentum oder sonst irgendetwas mit unserem Marx-Zentrum zu tun. Es scheint sich hier um eine Bewusstseins- und Wahrnehmungsstörung zu handeln.

Auch auf dem wunderschönen begrünten Dache des Pflegeheims, scheint es heute auch eine Störung gegeben zu haben. Mit Bohrmaschine und Kabeltrommel waren heute zwei Monteure auf dem Pflegeheim Dach zu sehen. Zu hoffen bleibt, dass kein gestörter gestört wurde, sonst …..